Home
Vorstandschaft
Über Uns
HuK Gruppe
Züchter
Austellungserfolge
Vereinsschau
Allgemeines
Termine
Veranstaltungen
Videos
Kontakt-Formular
Gästebuch
Link
Disclaimer



 Loh schwarz

 

 

 

Klaus Zeiler

Aunkofener Siedlung 4

93326 Abensberg

In der Sektionsschau vom 06.-11.2011 Parkstett Loh,Hasen.Schwarzgrannen,

Weisgrannen und Deilenaar Club.

Wurde  unser Vereinsmitglied 1. Sektionsmeister mit 386,5 Punkten

 

1,0  B630/ 2.1.1  96,5  Punkte

0,1  B630/ 2.1.2  97,0  Punkte

0,1  B630/ 2.1.3  96,5  Punkte

0,1  B630/ 2.1.4  96,5  Punkte

 

Standard: (Gesamterscheinung)

 1. Gewicht
Normalgewicht über 2,50 kg. Mindestgewicht 2,00 kg. Höchstgewicht 3,25 kg

 2. Körperform, Typ und Bau
Der Körper ist gedrungen und walzenförmig, die Rückenlinie verläuft ebenmäßig und ist hinten gut abgerundet. Der Kopf ist kurz, mit breiter Stirn versehen und dicht am Körper angesetzt. Die Ohren sind kräftig und fest im Gewebe, straff aufrecht stehend, oben schön abgerundet und entsprechend in ihrer Länge der Körpergröße. Die Häsin ist etwas feiner gebaut und Wammen frei.

3. Fellhaar
Das Fellhaar ist dicht in der Unterwolle und besitzt eine gute, gleichmäßige aber nicht zu kurze Begrannung. Die Ohren sind gut behaart.
Generell werden in dieser Position alle das Fellhaar der Rassekaninchen betreffenden Kriterien berücksichtigt; dies sind insbesondere folgende 4 Faktoren:
a) die Länge der Behaarung, gemessen an der Länge des Deckhaares und bezogen auf die rassespezifischen
  Anforderungen,
b) die Dichte der Behaarung, vornehmlich gemessen an der Dichte der Unterhaare und ebenfalls bezogen auf
   die rassespezifischen Anforderungen,
c) die Struktur der Behaarung, bezogen auf das jeder Rasse eigene Zusammenspiel von Grannenhaar,
   Deckhaar und Unterhaar,
d) der Reifezustand der Behaarung, bezogen auf den regelmäßigen, jahreszeitlich bedingten Haarwechsel.

Die Haararten werden nach folgenden Merkmalen beurteilt:
a) Unterwollhaar
b) Deckhaar
c) Grannenhaar

Der Fellhaarzustand wird nach folgenden Merkmalen beurteilt:
Ideal ist der Zustand des Fellhaares dann, wenn des Fell aus gehaart ist und keinerlei Kahlstellen besitzt. Haarungsstellen sind erkenntlich an der unterschiedlichen Farbe des alten abgestorbenen und des neuen nachgewachsenen Haares. Einige wenige lose Haare gelten nicht als Haarung; lediglich stärkerer Haarausfall schränkt die Qualität des Felles ein.

4. Kopfzeichnung
Die Einfassung der Nasenlöcher ist scharf abgegrenzt und kräftig lohfarbig. Die Kinnbackeneinfassung ist bis zum Genick durchgehend und ist ebenfalls scharf abgegrenzt. Die nicht zu breiten, jedoch gleichmäßg gut geschlossenen Augenringe treten durch kräftige Lohfarbe gut in Erscheinung. Die Ohren sind stark lohfarbig eingefast, am Ohrenansatz treten zwei kräftig lohfarbige Flecken in Erscheinung.

5. Rumpfzeichnung
Die lohfarbige Rumpfzeichnung ist scharf abgegrenzt. Die lohfarbige Brustzeichnung ist breit und geht, unter dem Kinn beginnend, zwischen den Vorderläufen hindurch in die Bauchfarbe über. Der Bauch zeigt eine feurige Lohe, die bis auf den Haarboden reicht. Die etwa 2 cm breite Seiteneinfassung am Körper soll ebenfalls stark hervortrete. In gleicher Weise heben sich die Schoßflecken von der Bauchfarbe ab. Die kräftig hervortretende, lohfarbigen Seitenspitzen sollen sich auf 2/3 der Rumpfhöhe am Körper entlang erstrecken und gut angegrenzt sein. Die Zeichnungsfarbe erfasst auch die Innenseite der Vorderläufe. Die Innenseite der Hinterläufe ist von der Deckfarbe scharf lohfarbig getrennt. An den Vorderläufen treten die lohfarbigen Zehenpunkte deutlich in Erscheinung. Der lohfarbige Genickkeil soll nicht zu groß, leicht abgerundet oder dreieckig und gut abgegrenzt sein.

6. Farbe
Zugelassen sind die Farbenschläge schwarz, blau, havannafarbig und fehfarbig. Die Deckfarbe ist intensiv ausgeprägt und mit gutem Glanz versehen sowie rein und nicht mit andersfarbigen Haaren durchsetzt; das zart abgetönte, lichte Blau der fehfarbigen Lohkaninchen ist mit einem leicht bräunlichen Schleier überzogen, der an der kürzer behaarten Körperstellen ( Kopf, Ohren und Läufe ) etwas stärker in Erscheinung tritt. Je intensiver die Deckfarbe, desto ausgeprägter tritt die Zeichnung in Erscheinung. Die Unterfarbe ist blau, bei den Fehfarbigen lichtblau. Am Bauch ist die Unterfarbe bei allen Farbenschlägen lohfarbig und von kräftiger intensität. Die Augenfarbe ist bei den schwarzen Tieren braun, bei den blauen und fehfarbigen Tieren blaugrau und bei den havannafarbigen Tieren braun, leicht rot durchscheinend.

Bewertungsskala

1. Gewicht
 20 Punkte
2. Körperform und Bau 20 Punkte
3. Fell 15 Punkte
4.Kopfzeichnung 15 Punkte
5. Rumpfzeichnung
 15 Punkte
6. Farbe
 10 Punkte
7. Pflegezustand
   5 Punkte
     Gesamt: 100 Punkte
 

 Gewichteskala

 2,0
 bis 2,125
 bis 2,25
 bis 2,375
 bis 2,50 über 2,50
 Höchstgewicht
 15 16 17 18 19 20 3,25

 

 zurück

KZV B630 Abensberg Stamm e.V. | B630Abensberg@googlemail.com